Scharfe Messer: So geht`s richtig und schnell

Scharfe Messer ohne Wissenschaft, religiösen Eifer und Ausbildung zum Kunsthandwerker

Um das richtige Klingen-Schärfen hat sich seit der Entdeckung der Klinge als Werkzeug eine umfangreiche Tradition entwickelt. Herauszuheben ist dabei der japanische Kulturkreis, in dem sich ein regelrechtes Kunsthandwerk um das Schärfen von Klingen entwickelt hat. Scharfe Messer und Klingen sind zum Gegenstand eines enorm umfangreichen Wissens, handwerklicher Meisterschaft und sogar religiöser Verehrung geworden. Wer jetzt keine Lust hat, sich zig unterschiedliche Schleifsteine und Messer für 300 Euro aufwärts zuzulegen, wer zudem keine Zeit hat, sich zum Professor der Messerschleif-Kunde fortzubilden und auch mit Shintoismus wenig anfangen kann - der ist hier genau richtig.

Tipps für das Schärfen von Messern, Scheren und anderen Klingen aus Metall und Keramik

Jeder hat die Wahl: Eine Klinge verliert ihren Nutzen, wenn sie stumpf wird, und jede Klinge verliert früher oder später je nach Häufigkeit der Benutzung ihren präzisen Schnitt. Jetzt kann man sich entweder ein neues Messer oder eine neue Schere kaufen oder richtig Geld sparen und die alten Klingen schärfen. Klar erscheint das Schärfen von Klingen sinnvoll und scharfe Messer erleichtern das Arbeiten, doch scheint das Schärfen von Messern und anderen Klingen aufwändig zu sein. Das ist ein Irrtum! Wie bekomme ich scharfe Messer und andere Klingen schnell und günstig?

1. Nachschärfen statt wegwerfen

Klar können Sie sich jetzt tief in die Materie des Messer-Schleifens einarbeiten oder Sie besorgen sich einfach eine Allzwecklösung wie das Durandal Keramik Mini Schärfset. Damit können praktisch alle Arten von Klingen und sogar gewellte Messerschneiden, Rasierklingen und Keramikmesser ganz schnell und einfach wieder flott gemacht werden. Dieses Schärfsystem wurde 2008 mit der Silbermedaille auf der Erfindermesse ausgezeichnet und kann daher als innovativer und zudem günstiger Vertreter seiner Art gelten. Scharfe Messer und Klingen werden damit zum Kinderspiel und man muss sich weder Fachkenntnisse aneignen noch viel Geld investieren. Wenn Sie jedoch nach einer Möglichkeit suchen, Ihrem Schwert aus Damaszenerstahl den Schnitt wiederzugeben, sollten Sie zu zeit- und kostenintensiveren Möglichkeiten greifen, um die Klinge angemessen zu schärfen.

2. Scharfe Messer aus Keramik

Keramik Messer sind nicht nur besonders scharfe Messer, sondern sie zeichnen sich zudem durch ihre enorm lange Wartungsfreiheit aus. Das bedeutet, Sie können sich lange, lange Zeit an einem scharfen Messer aus Keramik erfreuen und können das Thema "Klingen schleifen" getrost ausklammern. Gerade für den täglichen Einsatz in der Küche beim Schneiden von Obst und Gemüse oder beim Schneiden von Fleisch ohne Knochen können Sie am besten von dem High-Tech-Material profitieren. Wegen des extremen Schärfegrades ist im Umgang mit Keramikmessern entsprechende Vorsicht geboten und bei besonders teuren und wertvollen Keramikmessern die Aufbewahrung in einer entsprechenden Hülle zu empfehlen. Auch sollte es vermieden werden, Gefrorenes oder Knochen zu schneiden, weil diese scharfen Messer nicht so bruchsicher sind wie Messer aus Metall.

3. Für jeden Zweck das richtige Werkzeug

Schärfblizz

Das Übel an der Wurzel packen: Sehr häufig werden ehemals scharfe Messer und Klingen stumpf, weil sie unsachgerecht verwendet werden. Es ist zwar nachvollziehbar, wenn zum Beispiel die normale Schere auch mal schnell im Garten zum Einsatz kommt, allerdings sollte man in diesen Fällen doch lieber Werkzeuge, die auch für den jeweiligen Zweck gedacht sind, benutzen. Greifen Sie zum Beispiel zur Kräuterschere für Arbeiten im Garten, verwenden Sie eine spezielle Garnierhilfe, wenn Sie Ihren Gästen mal was Besonderes bieten wollen, oder nutzen Sie zum Schneiden, Hacken und Schälen von Obst die scharfen Messer eines eigens dafür konzipierten Allzweck-Küchenhelfers. Nehmen Sie für das Schneiden und Hobeln von Käse ein Käseschneidset und verwenden Sie beim Schneiden stets eine geeignete Schneideunterlage. Diese Küchenhelfer erleichtern nicht nur Ihre Arbeit und führen zu tollen Ergebnissen, sondern so bleiben scharfe Messer auch deutlich länger verlässliche Werkzeuge, an denen Sie noch lange Freude haben können!