Pizza selbermachen ganz einfach

Pizza selbstgemacht: So geht`s

Leckere Pizza selbstgemacht nach original italienischen Rezept

Zu ihren Anfängen war die Pizza ein sehr einfaches Gericht: Ein simpler Brotfladen mit Olivenöl, Kräutern und Käse. Seit ihrer Erfindung gehört sie den weltweit wohl populärsten Vertretern italienischer Küche und wird mittlerweile in den abenteuerlichsten Variationen angeboten. Aber worauf kommt es beim Pizza selber backen wirklich an? Es ranken sich zahlreiche Mythen und Legenden rund um die besten Pizza-Rezepte. Deshalb wollen wir uns auf ein Rezept aus einer italienischen Region besinnen, in der bis heute die wohl beste Pizza gebacken wird: Kampanien. In Neapel weiß man noch, worauf es bei einer leckeren Pizza ankommt.

Pizza selbstgemacht: Die Zutaten und Zubereitung für 4 Personen

Original Pizzateig - Zutaten:
30 g Hefe
350 g glattes Mehl
1 Prise Zucker
½ TL Salz
1 EL Olivenöl

Original Pizzateig - Zubereitung Für den Pizzateig in einer Schüssel 30 g Hefe mit einer Prise Zucker sowie 4 EL Wasser gründlich verrühren. Anschließend 2 EL glattes Mehl dazugeben und mischen. Den Vorteig an einem warmen Ort abgedeckt etwa 30 Minuten gehen lassen. Das restliche Mehl auf einer Arbeitsplatte anhäufen und eine Mulde eindrücken. Den Vorteig in die Mulde geben und ½ TL Salz einstreuen. Jetzt wird nach und nach 200 ml lauwarmes Wasser dazugeben und der Teig geknetet, bis er glatt und geschmeidig ist. Den Teig während des kräftigen Knetens ab und an auf die Arbeitsplatte schlagen, eine Kugel formen und kreuzweise einschneiden. Nun wird der Teig noch mit Mehl bestäubt, mit einem Tuch abgedeckt und an einem warmen Ort gehen gelassen, bis er etwa das doppelte Volumen erreicht hat. Schließlich wird der Teig nochmals kräftig durchgeknetet und 1 EL Olivenöl eingearbeitet. Jetzt wird er je nach Bedarf in mindestens 4 gleiche Teile geteilt und nochmals 20 Minuten ruhen gelassen.

Für den Belag - Mozzarella und Basilikum

1 Bund Basilikum
300 g Mozzarella
4 EL frisch geriebener Parmesan
600 g geschälte Tomaten (aus der Dose)
4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer frisch gemahlen

Pizza selbstgemacht, Belag - Zubereitung Pizza Fiesta

Am besten wird die Pizza natürlich im Steinofen bei großer Hitze - oder wer dafür keinen Platz hat im Pizza Fiesta Terracota-Ofen. Für die weniger Glücklichen: Backofen auf 225° vorheizen und das Backblech mit etwas Olivenöl einstreichen. Teig erneut durchkneten und mit dem Nudelholz ausrollen. Dann wird der Teig auf das Backblech ausgelegt und mit den Händen ebenmäßig flachgedrückt. Der Rand wird dabei etwas dicker gelassen. Jetzt werden die Tomaten aus der Dose - ohne Saft - geschnitten auf dem Pizzaboden verteilt. Dann werden die Tomatenscheiben mit einer Gabel zerdrückt und am Rand ca. 2 cm frei gelassen. Anschließend wird der Mozzarella in dünne Scheiben geschnitten und auf die Tomaten gelegt. Schließlich mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Pizza auf der unteren Schiene des Backofens 15 Minuten backen. Danach herausholen und mit 2 EL geriebenem Parmesan und Basilikumblättchen bestreuen. Die Basilikumblättchen mit Öl beträufeln und auf der mittleren Schiene des Backofens weitere 10 Minuten backen, direkt im Anschluss heiß servieren!